• Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size

Biografie

Geboren 1933 in Marienbad, 1941 übersiedelte die Familie nach Eger. Die letzten Monate des Krieges – wie dann die Monate in Böhmen unmittelbar nach Kriegsende - zerstörten Kindheit und alles irgend altersgemäße Leben. Mit 12 Jahren floh ich nach Bayern, und erst 1947, nachdem Mutter und Geschwister nach Hessen ausgesiedelt worden waren, konnte ich wieder bei ihnen sein. Nach dem Besuch verschiedener Gymnasien und dann dem Abitur in Darmstadt 1952 studierte ich Mathematik, Physik und Philosophie in Frankfurt am Main. 1956 Diplom in Mathematik, 1959 Promotion im Bereich der Gruppentheorie. Stipendien (vom Land Hessen, dann von der Deutschen Forschungsgemeinschaft) ermöglichten weitere Arbeit im Grenzbereich von Philosophie und Mathematik, jedoch entschied ich mich in der Folge, mich wissenschaftlich umzuorientieren. In einer Frühform zeichnete sich damals ab, was später die Informatik werden sollte, ab 1965 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Nachrichtenverarbeitung und Nachrichtenübertragung der Universität Karlsruhe (Karl Steinbuch).

Es gibt - neben Studium und wissenschaftlicher Arbeit – den anderen Pol, der diese Jahre prägte: literarische Tätigkeit, insbesondere Lyrik. Plötzlich und in vielfach verschiedener Richtung wurden in den späteren fünfziger und frühen sechziger Jahren neue Möglichkeiten entdeckt, in und mit Sprache zu verfahren, zu suchen, zu entdecken. Kleine Gruppen an verschiedenen Orten spürten dem nach, und ich hatte hieran Anteil: in Frankfurt (Walter Höllerer, Herbert Heckmann) sowie später Stuttgart (Max Bense, Hellmut Heißenbüttel, Reinhard Döhl), aus dieser Zeit rührt auch meine Freundschaft mit Ernst Jandl.

1969 habilitierte ich mich an der Universität Karlsruhe für das Fach Informatik (Buch „Theorie der Lernsysteme", Springer 1970), 1972 wurde ich auf einen Lehrstuhl im Bereich der Theoretischen Informatik berufen. Meine Hauptarbeitsgebiete bis zur Emeritierung im Jahr 2001 waren Theorie der Berechenbarkeit, Logik und Maschinelles Lernen. In den Jahren 1991 bis 1993 war ich Dekan der Fakultät Informatik.

Seit 1978 lebe ich in Pfinztal-Berghausen nahe Karlsruhe.