• Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size

Mathematik und Informatik

Über den Untergruppenverband einer Abelschen Operatorgruppe. Teil I: m-Verbände. W. Menzel. Math. Zeitschrift 74, 39-51. 1960

Über den Untergruppenverband einer Abelschen Operatorgruppe, Teil II: Distributive und m-Verbände einer Abelschen Operatorgruppe. W. Menzel. Math. Zeitschrift 74, 52-65. 1960

Ein Kriterium für die die Distributivität des Untergruppenverbands einer Abelschen Operatorgruppe. W. Menzel. Math. Zeitschrift 75, 271-276. 1960

Zur technischen Simulierbarkeit von Bewusstsein. W. Menzel. In: S. Moser, S. J. Schmidt (Hrsg.): Information und Kommunikation, 23. Internationale Hochschulwochen Alpbach, Oldenbourg Verlag, München Wien. 1968


Theorie der Lernsysteme. Springer Verlag, Berlin Heidelberg New York. W. Menzel. 1970
(Auch ins Englische übersetzt, 1971-1972)

An Extension of the Theory of Learning Systems. W. Menzel. Acta Informatica 2, 357-381. 1973

Embedding Properties of Total Recursive Functions. W. Maier, W. Menzel, V. Sperschneider. Zeitschrift für math. Logik und Grundlagen der Mathematik 28, 565-574. 1982

Universal Automata with Uniform Bounds on Simulation Time. W. Menzel und V. Sperschneider. Information and Control 52, 19-35. 1982

Recursively Enumerable Extensions of R1 by Finite Functions. W. Menzel und V. Sperschneider. Lecture Notes of Computer Science, LNCS 171, 62-76. Springer Verlag. 1984

Versuch einer sprachphilosophischen Analyse: Reflexion und Rekursion. In: H. M. Gauger, H. Heckmann (Hrsg.): Wir sprechen anders. Warum Computer nicht sprechen können. S. Fischer Verlag, Frankfurt. 1987

(Vortrag „Reflexion und Rekursion. Informatik und das Nachdenken über Sprache“ auf der Jahrestagung 1986 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung)

Programmverifikation und Künstliche Intelligenz. W. Menzel und W. Stephan. In: H. Henn (Hrsg.): Technologie, Wachstum und Beschäftigung. Festschrift für Lothar Späth. Springer Verlag, 256-263. 1987

Der Karlsruhe Interactive Verifier (KIV) – Eine Übersicht. M. Heisel, W. Menzel, W. Reif. In: H. Kersten (Hrsg.): Sichere Software – Formale Spezifikation und Verifikation vertrauenswürdiger Systeme. Hüthig Verlag, Heidelberg. 172-193. 1990

Denk-Maschine. Zur Geschichte und zu Streitpositionen um die Künstliche Intelligenz. In: Evangelische Akademie Baden(Hrsg.): Herrenalber Protokolle 85, 80-95. 1992

HARMONET: A Neural Net for Harmonizing Chorals in the Style of J. S. Bach. H. Hild, J. Feulner, W. Menzel. Advances in Neural Information Processing 4 (NIPS4), 267-274. 1992

Integrating Automated and Interactive Theorem Proving. W. Ahrendt, B. Beckert, R. Hähnle, W Menzel, W. Reif, G. Schellhorn, P. H. Schmitt. In: W. Bibel, P. H. Schmitt (Hrsg.), Automated Deduction – A Basis for Applications, vol. II, Kluwer Verlag, 97-116. 1998

Learning Musical Structure and Style with Neural Networks. H. Hörnel, W Menzel. Computer Music Journal 22, vol. 4, 44-62. 1998

Problem Solving with Neural Networks. W. Menzel. In: U. Ratsch, M. M. Richter, I.-O. Stamatescu (Hrsg.), Intelligence and Artificial Intelligence – An Interdisciplinary Debate. Springer, 163-177. 1998

Neuronale Netze zur Prognose von Finanzzeitreihen und Absatzzahlen. W. Menzel. In: G. Bol, G. Nakhaeizadeh, K.-H. Vollmer (Hrsg.), Datamining and Computational Finance. Physika-Verlag, 95-114. 2000

Baysian Learning for Sales Rates Prediction for Thousands of Retailers. Th. Ragg, W. Menzel, W. Baum, M. Wigbers. Neurocomputing 43, 127-144. 2002

Mathematics Approach to Learning. W. Menzel. In: R. Kühn, R. Menzel, W. Menzel, U. Ratsch, M. M. Richter, I.-O. Stamatescu (Hrsg.), Adaptivity and Learning – An Interdisciplinary Debate, Springer, 111-113. 2003

Inductive versus Approximative Learning. W. Menzel, F. Stephan. In: R. Kühn, R. Menzel, W. Menzel, U. Ratsch. M. M. Richter, I.-O. Stamatescu (Hrsg.), Adaptivity and Learning – An Interdisciplinary Debate, Springer, 187-209. 2003

Topological Aspects of Numberings. W. Menzel, F. Stephan. Mathematical Logic Quarterly 49, 129-149. 2003

Classes with Easily Learnable Subclasses. S. Jain, W. Menzel, F. Stephan. Information and Computation 190, 81-99. 2004

The RIN: An RNA Integrity Number for Assigning Integrity Values to RNA Measurements. A. Schroeder, O. Mueller, S. Stocker, R. Salowsky, M. Leiber, M. Gassmann, S. Lightfoot, W. Menzel, M. Granzow, Th. Ragg. BMC Molecular Biology 2006, 7:3. 2006

KIV: Der Karlsruhe Interactive Verifier. W. Menzel. In: B. Reuse, R. Vollmar (Hrsg.), Informatikforschung in Deutschland, Springer, 56-57 und 188-197. 2008

 

Interne Berichte (Auswahl):

PARIS, a Simple Universal Language for Processing Arbitrary Tuples of Words. W. Menzel. Universität Karlsruhe, Fakultät Informatik. 1974

Über Schwierigkeiten mit Namen. W. Menzel. Universität Karlsruhe, Fakultät Informatik. 1975

Simulation Universal Automata. B. Buchberger, W. Menzel. Universiät Karlsruhe, Fakultät Informatik. 1977